Auf dem Vereinsgelände des Off Road Team Fulda ( robbedrom ) sind folgende Verhaltensregeln bindend für alle Personen:

Das befahren der Bahn ist nur mit Modellen bis maximal Maßstab 1:8 gestattet.

Bitte nehmt eueren Müll selbst wieder mit! Wir stellen Müllsäcke zur Verfügung, in die ihr während euerem Aufenthalt auf/an der Bahn bitte euren Abfall packt. Jeder entsorgt seinen Müllsack selbst (bei sich zu Hause)! Wer seinen Müll einfach auf das Steckengelände oder in die Botanik wirft, muss mit einem Platzverweis rechnen. 
 

Tagesfahrer zahlen bitte vor Fahrtbeginn an ein Mitglied:
Tagesgebühr  10,00 EUR   ab 16:00 Uhr   5,00 EUR
Jugendliche bis 18 Jahre erhalten 50% Ermäßigung
Tagesfahrgebühr ist Reuegeld, es erfolgt keinerlei Rückerstattung.

Weiter Information auf der Homepage im Menüpunkt robbedrom .

Falls keine Mitglieder vor Ort sind bitte Fahrerlaubnis einholen:

1. Vorstand:  Sascha Fiedler 0151 - 53881161

Es besteht  kein Versicherungsschutz über den Verein.
Die Tagesfahrgebühr ist vor Bahnbenutzung zu zahlen. Schadensansprüche für Schäden an den Fahrzeugen die während des Bahnbetriebs entstehen , können von keinem Fahrer gefordert werden. Dies gilt auch bei fahrlässiger oder grobfahrlässiger Fahrweise.

Fahrregeln:
DSM Anlagen brauchen nichts zu machen.
Gefahren wird gegen den Uhrzeigersinn.

Fahrten entgegen der Fahrtrichtung sind verboten.
Fahren abseits der Bahn, über oder auf der Bahnbegrenzung sind zu unterlassen.
Die Fahrzeuge dürfen nur über die Boxen Ein- und Ausfahrt auf die Bahn bewegt werden.
Auf Bahnhelfer und andere Fahrzeuge achten. Rechtzeitig bremsen / langsam vorbeifahren.

Wenn kein Verkehr ist, ist fahren gegen die Fahrtrichtung geduldet.

Den Anordnungen von Vereinsmitgliedern ist unbedingt Folge zu leisten.

Die Mitglieder sind berechtigt einen Bahnverweis auszusprechen.
Bei Kanalüberschneidungen hat normalerweise das Mitglied Vorrecht auf die Kanalbenutzung. Eine Einigung ist natürlich erwünscht. Wenn Doppelbelegungen sind bitte abwechseln. Man kann z.B. seinen Kollegen tanken. Es sollten einige auch freiwillig als Streckenposten aktiv sein. Nichts ist nerviger als vom Fahrerstand zu laufen, wenn´s mit dem Auto hakt.

Zum Auto umdrehen: Wenn ein Auto auf den Rücken liegt, sofort auf die Bremse gehen. Gasgeben verringert nur die Leerlaufzeit. Zum Umdrehen einfach mit der Schuhspitze seitlich zwischen die Räder unter die Karosserie gehen und dann seitlich hochheben, bei Truggys hinten oder vorne an der Bodenplatte anfassen, Klingt einfach - ist es auch. Bitte nicht an die Räder / Auspuff etc. fassen.
Bei dieser Umdrehmethode geht nichts an euren Autos kaputt. Es ist außerdem die sicherste Methode für die Bahnhelfer.

Bitte achtet besonders auf Leute und Kinder auf der Bahn und am Zaun.
Kinder unter 12 Jahren dürfen die Bahn nicht betreten. 
Der Fahrerstand sollte für die Fahrer vorbehalten sein.
 

Der Vorstand
Bahnordnung